GeoPortal Saarland

Zonierung der Biosphäre Bliesgau

(Stand der "Verordnung über das Biosphärenreservat Bliesgau" vom Januar 2014)

UNESCO-Biosphärenreservate sind Modellregionen für nachhaltige Entwicklung. Der Schutz der biologische Vielfalt, die Förderung eines naturverträglichen Tourismus und innovativer umweltschonender Produktionsweisen,  die Entwicklung und Vermarktung regionaler Produkte – all dies sind Aufgaben, die in Biosphärenreservaten wahrgenommen werden. Sie bieten die große Chance, modellhaft neue Perspektiven für eine nachhaltige regionale Entwicklung zu erproben.

Jedes UNESCO-Biosphärenreservat ist in drei Zonen unterteilt: In der Kernzone ist es Ziel, Natur Natur sein zu lassen. Primäre Aufgabe der Pflegezone ist die Erhaltung, Pflege und Entwicklung von Ökosystemen, die ihre Entstehung und ihre Artenzusammensetzung der Nutzung durch den Menschen verdanken und deren Fortbestand nur durch Bewirtschaftung gesichert werden kann. Alle Flächen außerhalb von Kern- und Pflegezonen gehören zur Entwicklungszone.

Die digitale Karte informiert Sie über die Lage dieser Zonen im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau.


Zur Anwendung Biosphäre Bliesgau

 

Downloads

Erläuterungstext zur Zonierung (Stand Januar 2014)


Ansprechpartner

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat D/2
Holger Zeck
Landschaftsplanung, Umweltbildung
Telefon (0681) 501-4721


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok